13.11.11

american apparel flea market berlin

IMG_0518-horz

7

IMG_0530-horz

5

2
Meine Wenigekeit, Sarah und Lisa.

IMG_0522-horz
Links: Ania mit neuer Bluse. Rechts: Gedränge und Accessoires.

IMG_0541-horz
Freude über die gekauften Kleidungsstücke.

IMG_0533-horz

4
YAY!
Digitalism - Forrest Gump

Wie bereits am Donnerstag angekündigt, zog es mich für dieses Wochenende in die Hauptstadt. Mehr oder weniger beabsichtigt genau zu dem Zeitpunkt, an dem der American Apparel Flea Market in eben dieser Station machte. Also wurde noch etwas Unterstützung zusammengetrommelt und der Wecker für Freitag auf  7 Uhr gestellt. Mit Kaffee ausgerüstet erreichten Sarah, Lisa, Ania und ich dann kurz vor 9 Uhr den Ort des Geschehens. Zum Glück hatte ich mich auf das Schlimmste vorbe- reitet und so kam mir das Gedränge gar nicht so arg groß vor. In der großen Halle mit allen wunder- baren American Apparel Schätzen angekommen, verlief sich der Ansturm auch recht schnell und das Stöbern konnte beginnen. Da wir vier zu den ersten gehörten, die an diesem Tag den Flea Market betreten hatten, haben wir noch relativ begehrte Stücke abfassen können, von denen bereits zwei Stunden später nichts mehr zu sehen war. Die Überraschung offenbarte sich für jeden von uns aller- dings erst später beim Anprobieren der Eroberungen ohne Spiegel am Rand der Halle: fast 80% der Sachen waren beschädigt. Ob Brandlöcher, riesige Flecken, nicht funktionierende Reißverschlüsse oder kaputte Nähte - alles war dabei. Die Enttäuschung war dementsprechend groß, war doch keines der Teile, die wir gesehen haben, um 90% reduziert oder der Preis den Beschädigungen angemessen. Und so hat keine von uns mehr als drei Errungenschaften mit nach Hause genommen. Trotzdem hat sich das frühe Aufstehen für uns alle gelohnt und wir waren doch sehr froh über die Beute in den schönen American Apparel Tüten. Wie der Tag weiter verbracht worden ist, erfahrt ihr im nächsten Post.

Kommentare:

  1. schöner post! ich komm nicht so ganz über den dunkelroten rock hinweg ;)

    AntwortenLöschen
  2. ooooh, ich dachte das wär so mega fett gewesen! najja ist leider häufig so. und wenn dann die erwartungen besonders hoch sind, umso schlimmer.

    AntwortenLöschen
  3. hihi..ja wahrscheinlich schau ich morgen nochmal bei aa vorbei ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ach krass Brandlöcher und kaputte Reißverschlüsse?! Da kommt ja Freunde auf... Gut, dass man davon vorher nichts erfahren hat, man stelle sich vor man wäre extra für den Flohmarkt nach Berlin gefahren und hätte dann nur kaputte Klamotten vorgefunden!

    AntwortenLöschen
  5. ich wäre gerne da gewesen ._.
    http://electricgalaxyoverkill.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Wie toll ist das denn, da wäre ich gern gewesen :-)

    http://www.rhmnls.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. Wow! An AA flea market! That looks fun! Thank you visiting my blog and commenting! <3

    Toni

    AntwortenLöschen