04.06.14

INSTAGRAM HEARTBEATS | Frühlings-Edition

Tschüss Leipzig | Outfit aus der Umkleide | Interior mal anders | Kaffee & Lektüre

Flohmarkt-Time | Magazinliebe | Run Dry | Hamburger Bahnhof

Drip Drip | Daily Normcore | Girls and many Books | Analoge Erinnerungen

Wenn wir mal ehrlich sind, funktioniert das hier nicht so wirklich mit den regelmäßigen Instagram-Updates. Aber das ist gar kein Beinbruch - denn dafür gibt es pro Ausgabe noch viel mehr zu sehen. Wie sich bereits nach den ersten Bildern zeigt, war ich in letzter Zeit oft in Berlin. Wer nun denkt, ich hätte ansonsten nicht viel gemacht, der irrt wohl. Ich sitze immer noch an der Abschlussarbeit, welche sich inzwischen allerdings in den letzten Zügen befindet. Nur war das so unspannend, wie Bücher und viel Geschwafel eben nun mal sind - also zumindest die langweiligen Exemplare und Worte, die mir durch Kopf und Fingerspitzen geronnen sind. Aus diesem Grund hat ein Tapetenwechsel hier und da vollkommen Sinn gemacht. In Berlin habe ich mir die Bibliotheken ebenfalls von Innen angesehen, die Eindrücke mit viel Kunst und Kultur kompensiert, Freunde und liebe Menschen getroffen und viel Kaffee und Modemagazine konsumiert.

Zurück in Leipzig wurden die ersten Züge des Frühlings- und Sommers genossen und zwar wahlweise im Park oder auf der Straße: Spaziergänge, Eis, kühle Getränke und das erste Sonnentanken en masse.

Soulland Dots | Home | Klub Sonntag | Denim Love
Lektüre | Fahrrad-Saison | Die Vorleser | Floral
"Was ist denn jetzt schokoladiger?" | Love Letters | OOTD | Gang Life

Fräulein-Dino-Sonntag | Hamburger Bahnhof, die zweite | On the road | Looks like summer

Das Vorhaben "leichte Sommerbräune" wurde allerdings recht schnell von zu viel Papierkram und Wolken-Regenwetter durchkreuzt und muss demnächst fortgesetzt werden. Dennoch wurden einige schöne Stunden auf Decken liegend in der Sonne verbracht und sich dazu abwechselnd Bücher vorgelesen. Auch die ersten Open Airs wurden besucht und die Vorfreude auf weitere erhellt die allgemeine Stimmung im Freundeskreis.

Was innerhalb der vergangenen fünf Wochen als große, recht unerwartete Konstante in meinem Leben hinzukam: Sport. Ein- bis dreimal die Woche habe ich seit zwei Jahren immer Sport getrieben - nun ist allerdings wirklicher Enthusiasmus hinzugekommen, der dafür sorgt, dass ich jeden Tag mindestens eine Stunde trainiere. Heißt im Klartext: dreimal die Woche Pilates und an den restlichen Tagen laufe ich mit meiner Ausdauer um die Wette. Wer mehr zu Pilates und meinem Sportprogramm erfahren möchte, gebe mir doch bitte in den Kommentaren Bescheid.

Berlin Berlin | Birkenstock-Liebe | Workout: Completed | ///

Birthdaygirl | Westberlin | BFF | Perfect Girly Quality Time

Vergangenes Wochenende habe ich Berlin nochmals einen Besuch abgestattet. Dort wurde viel spaziert, Kaffee getrunken, auf Balkonen relaxt und über die Zukunft nachgedacht. Die ist nach Abgabe der Arbeit immerhin dann doch schon Gegenwart und bedeutet Veränderung - aber alles zu seiner Zeit. Außerdem wurde eine neue Sehbrille ausgewählt, die ich hier demnächst sicher präsentieren werde.

So viel wissen wir also bis jetzt: Der Frühling war eine bunte Mischung aus Bibliothek, Berlin, Sonne, Freunden und Sport. Der Sommer wird hoffentlich genauso, nur ohne Bibliothek und mit mehr Berlin, Kopenhagen, Amsterdam, London und und und. Oder so. We'll see.

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Post!
    Dein Sportprogramm würde mich übrigens sehr interessieren, fände ich toll wenn du auch mal darüber was schreiben würdest!
    Ein schönes Wochenende (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Dankeschön! Wenn das so ist, werde ich in den nächsten Wochen mal etwas über meine sportlichen Aktivitäten zusammenfassen. Bis dahin bekomme ich hoffentlich noch einen besseren Überblick über bewährte Tipps etc.

      Löschen